Hatha Yoga 

 

Hatha, übersetzt als 'Kraft' oder 'Anstrengung', setzt sich aus den Silben 'Ha' (Sonne) und 'tha' (Mond) zusammen. Diese symbolisieren den Ausgleich zwischen Körper und Geist, ein grundlegendes Prinzip des Yoga. In meinen Yogastunden nutzen wir Asanas (Körperübungen), Pranayama (Atemübungen) und Meditation (Dhyana), um eine Verbindung zwischen dem physischen und energetischen Körper herzustellen.

In meinen Yogastunden praktizieren wir nach den fünf Elementen der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) – Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser. Jeder Jahreszeit ist ein spezifisches Element zugeordnet, und jedem Element sind bestimmte Organe und Meridiane zugeordnet. Die Meridiane sind Energieleitbahnen, die durch unseren Körper verlaufen. Mein Ziel ist es, diese Energieleitbahnen in den Yogastunden zu aktivieren und in einen harmonischen Fluss zu bringen.

Um dies zu erreichen, plane ich jeden Monat eine neue Yoga-Sequenz, die wir während Wochen regelmässig wiederholen und vertiefen. In der letzten Woche des Monats tauchen wir dann besonders intensiv in eine Yin-Sequenz ein, um das jeweilige Element tief in uns wirken zu lassen. Dieser Ansatz ermöglicht uns, die Verbindung zwischen Yoga und den energetischen Prinzipien der TCM zu vertiefen und die heilsame Wirkung auf Körper und Geist zu erfahren. 

 

Viele Krankenkassen erstatten Kosten für Yoga-Kurse. Informiere dich direkt bei deiner Krankenkasse für weitere Details.